Archiv

ewig unselbständig?

Ich habe Angst auf Ewig unselbständig zu sein und niemals ohne eine Therapie mein Leben meistern zu können.

Nun habe iich seit einem Monat mit der 5-5,5 Jahre dauernden Therapie abgeschlossen, kurzzeitig davon überzeugt, dass es jetzt genau richtig ist und ich das packen werde und jetzt bin ich schon wieder krank geschrieben, weil ich mich zu depressiv fühle.

Ich bin einfach unfähig dazu Entscheidungen zu treffen, die das "normale Maß" übertreffen. Dh alles was wichtiger ist als "was esse ich heute" oder "was ziehe ich heute an" ist mir zu viel, lässt mich in ein tiefes Loch fallen und lähmt mich.

Mein Arzt, der mich nun seit gut 1 1/4 Jahren immer wieder deswegen für mindestens 1 Tag krank schreibt (denn mehr will ich meistens nicht) hat mich jetzt darauf angesprochen, ob ich nicht doch nochmal zum Therapeuten will ("Nein, denn das ist doch eine Niederlage !!!! oder ?)

Jetzt habe ich eine Überweisung zum Psychiater in der Hand. So viele Jahre ohne Medis überstanden und mich "durchgewurschtelt" und jetzt soll ich es doch mal damit versuchen?

Ich traue mich nicht, und würde es jedem anderen doch raten!

Und wieder fängt meine "Murmeltiertag-Phase" an. Ich will nicht weiter kommen im Leben bis ich endlich (!!!) DIE Lösung für mich gefunden habe um glücklich zu sein.

1 Kommentar 20.3.09 11:09, kommentieren

nicht Weinen können

Das ist ein seltsames Gefühl.

Mir ist die letzten Tage total zum heulen, aber ich kann nicht.
Ich fühle mich wie starr, will mich nur noch irgendwo verkriechen.

Meine Freundin sagt immer: weinen tut gut!
aber anscheinend kann ich mir nicht mal etwas so kleines Gutes tun.

1 Kommentar 28.3.09 09:53, kommentieren

Erkenntnis #7

Auch ein Igel, der sich auf der Straße einrollt wird überfahren!

Dh also: auch meine zarten Stacheln, die ich mir während der letzten Jahre evtl zugelegt habe schützen mich nicht vor der großen bösen Welt da draußen.

Vor allem auch dann nicht, wenn ich mich in mich zurückziehe (sozusagen einrolle), aber auch nicht wenn ich es versuche mit ihr aufzunehmen (denn ich werde immer den Kürzeren ziehen). Und auch wenn ich versuche vor ihr wegzurennen, so ist sie zu schnell und holt mich doch wieder ein und macht mich platt.

28.3.09 17:01, kommentieren