Archiv

Auf und Ab und wieder von vorne

Die letzten Wochen waren gefühlsmäßig ein einziges Auf und Ab.

Wenn auch mehr ab als auf, aber damit die Hoffnung nicht ganz schwinden konnte, gab es auch ein paar gute Tage.

Darüber will ich jetzt aber nichts schreiben.

 

Seit gestern abend habe ich das Gefühl neu anfangen zu müssen, mein Leben zu leben, alles anzupacken und anders machen zu müssen.

Abnehmen, lernen, arbeiten, Sport machen, positiv denken, kreativ werden, Kontakt zu Menschen suchen ... und wahrscheinlich noch viel mehr.

Abnehmen:
sehr wichtig, da ich mittlerweile einen BMI von 33,0 habe und es so nicht weiter gehen kann.

Lernen:
da ich in den letzten Monaten (es waren wirklich fast 2) so gut wie nicht in der Schule war, muss ich noch einige Klausuren nachschreiben.

Arbeiten:
sollte ich auch mal wieder gehen, vor allem da ich nicht weiß ob das mit der Lohnfortzahlung auch wirklich klappt (ich bin die einzige meiner über 40 Kollegen, die die angeblich bekommen soll, da ich schon fast vor Gericht deswegen stand). Aber das war in letzter Zeit so schwer wie das zur Schule gehen.

Sport machen:
Nicht nur für das Ziel abzunehmen sehr wichtig, sondern auch für meinen Körper (Gelenke) und meinen Geist (Depression).

Positiv denken:
Kann man das wirklich beeinflussen? Ich werde aber jeden Tag versuchen was Positives zu finden (und wenn es nur eine Sache ist) und es aufschreiben.

Kreativ werden:
ist das Einzige wozu ich so richtig Lust habe. Wenn ich nur nicht 2 linke Hände und so wenig Geduld hätte.

Kontakt zu anderen suchen:
finde ich auch sehr schwer, bin ich doch eigentlich schon immer recht eigenbrödlerisch gewesen, und wozu brauche ich mehr als meine Freundin? (rhetorische Frage!)

 

Na dann, auf geht's!

1 Kommentar 26.7.10 09:08, kommentieren