Archiv

Mir geht es gut

Und deshalb vergesse ich wohl auch hier zu schreiben.

Also freue ich mich jetzt (jawohl!!!) und versuche mir keine Sorgen wegen des Praktikums ab dem 01.11. zu machen.

Wieder 7 Wochen nichts getan, kein Praktikum, keine Schule, keine Arbeit ... nur um meine "körperliche" Gesundheit gekümmert und meine "seelische" Gesundheit brauchte nicht viel Extra-Pflege.

Drückt mir die Daumen, dass es so bleibt.

1 Kommentar 20.10.10 08:05, kommentieren

und es geht schon wieder los

Ich habe Angst.

Angst zu Versagen, vor zu viel Anforderung, vor ...

Am Montag geht es los mit meinem Praktikum, nachdem ich das letzte noch nicht machen musste, weil ich krank geschrieben war (aber ich werde es nachholen - nächstes Jahr).

Jetzt habe ich Angst, dass zu viel von mir verlangt werden könnte, oder aber auch dass es zu langweilig werden könnte. Denn dann würde ich sagen, dass ich mehr machen will und bin ich dem dann gewachsen, oder gelte ich dann als nervig und werde "mies" behandelt?

Außerdem muss ich wohl ab nächster Woche wieder arbeiten, ich wollte nur ein paar wenige Stunden machen, so dass ich gerade mit dem Geld auskomme, doch das wollen DIE nicht. Das würde sich für den Auftraggeber nicht rentieren.

Sollen SIE doch gleich sagen, dass sie mich nach einem halben Jahr Krankschreibung nicht mehr haben wollen, damit könnte ich besser umgehen, als mit so einer blöden Aussage.

Jetzt musste ich mehr Stunden vorschlagen ... und wieder warten wie SIE darauf reagieren. Sie lassen sich schon ganz schön viel Zeit - finde ich - für eine so einfache Antwort. Ich brauche doch nur ein "ist ok" oder "nein".

 

Verantwortung und Erwachsenwerden, das waren auch die Themen der Thera-Stunde. Genau die Themen, die mir Angst machen.
Nach der Stunde war ich richtig zittrig, konnte kaum die Tränen zurück halten, und musste erst einmal durch die Gegend laufen (trotz Regen).
Und abends im Bett konnte ich dann endlich heulen.

Hausaufgabe, über Verantwortung und deren Vor- und Nachteile nachdenken (aufschreiben !!! )

2 Kommentare 29.10.10 10:14, kommentieren

Angst und Verzweiflung

Mehr fühle ich nicht, wenn ich an morgen denke.

Keine Vorfreude ... wie soll ich es nur schaffen, morgen hinzugehen?

1 Kommentar 31.10.10 12:09, kommentieren