Archiv

guten Zeichen?

Ich habe gerade gemerkt, dass ich ja schon ewig nicht mehr geschrieben habe.

Ich möchte es nicht verschreien, aber das ist doch immer wieder ein Zeichen dafür, dass es mir ganz gut geht.

Aber das merke ich natürlich nicht nur am "Nicht-Schreiben" ... ich bin seit Anfang des Jahres noch keinen Tag nicht zur Schule gegangen.

Kaum zu glauben, aber wahr.

 

Die Therapie wurde verlängert ... mal wieder rede ich aber kaum, auch wenn dies Bedingung für die Verlängerung war. Nicht dass es nichts zu reden gäbe, zumindest wenn ich zu Hause bin, gibt es genug worüber ich nachdenke, doch kaum sitze ich dort ist alles ok ... und ich mache nur Smalltalk.

Vielleicht brauche ich auch nur Freunde und keine Therapie mehr ... doch da hab ich keine mehr von ... Kontakt nicht gehalten in der Zeit, in der es mir nicht gut ging und alles zu viel war ... und kaum lange genug an einem Ort gewohnt, um richtige Freundschaften aufzubauen.

Das sollte ich echt mal angehen.

Vielleicht schaffe ich das ja jetzt, wenn meine Freundin wieder anfängt zu arbeiten und ich mehr Zeit für mich habe.

 

Freunde und Liebe oder auch beides nicht zu haben oder richtig zu empfinden wären doch mal gute Themen zum besprechen.
Ich nehme es mir fest vor!!!

1 Kommentar 1.3.11 11:31, kommentieren