Aufgeregt

Jetzt ist es so weit.

Ich habe vor 2 Tagen das erste Mal von meinem Hausarzt ein Antidepressivum verschrieben bekommen.
Jahre lang habe ich es irgendwie ohne geschafft und jetzt ist es doch so weit gekommen.

Ich bin aufgeregt, der erste Tag war schlimm, da ich total neben mir stand und total schlapp war, doch heute merke ich diese Nebenwirkungen schon nicht mehr.

Schlechter kann es mir ja eigentlich nicht mehr gehen, also warum soll ich es nicht mit Hilfe von Medikamenten versuchen.

Richtig schlafen können, Gefühle fühlen zu können, mir etwas zutrauen können und wirklich leben zu wollen, sollten mir Ziel genug sein, denke ich.

Ach, ... ich habe Angst, auch vor positiven Veränderungen!

30.4.09 11:19

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen